mehr Fußballmusik

by

Lukas schreibt:

Schwarz_und_weissIch muss mich für diesen Eintrag entschuldigen und empfehle die MP3 files nicht zu hören bevor ihr nicht völlig breit oder taub seit. Wenn nicht versucht sie wenigstens rückwärts abzuspielen oder Soundeffekte mit einzumischen. (Ich empfehle pitch shifting, oder gleich dual pitch.) Für den Fall, das ihr die Musik wirklich ungeschützt hören wollt, beschwert euch nicht bei mir über mögliche Gehör, oder Hirnschäden….

Suppe… Außerhalb Deutschland ist es wohl nicht so bekannt, das Franz Beckenbauer,bevor er zum “Kaiser” und “scheinenden Licht” des deutschen Fußball wurde, eine Karriere als Sänger und in Nudelsuppenwerbung hatte. Sein Song „Gute Freunde kann niemand trennen“ schaffte es 1966 in die deutschen Charts, und wenn ihr tapfer seit, könnt ihr ihn direkt hier hören….

…. Die Brasilianer sind raus aus dem Tournier, aber Ronaldo schaffte es noch Gerd Müller als Allzeit WM Torschützenkönig zu überbieten. Wie auch immer. Auf dem Gebiet der scheußlichen Aufnahmen von Sporthelden wird es Ronaldo schwer haben an Müllers Song „Dann macht es bumm“ heranzukommen.

Village_people_1Niemand weiß genau, warum die deutsche Mannschaft, die 1954 die WM gewann, 1973 eine Single aufnahm auf der sie über ihre traditionellen Trikotfarben singen, „Schwarz und Weiss„.
Es hätte nicht passieren dürfen, aber nun müssen wir es auch dokumentieren.

Last but not least haben wir noch einen Aufnahme von Petar „Radi“ Radenkovic, dem Jugoslawischen Torhüter, der in den 60er Jahren in der Bundesliga spielte und in dieser Zeit in Deutschland auch ziemlich erfolgreich als Sänger und Model war. Hier sein Smash Hit (Er brachte es wirklich in die Top 10) über sich selbst, in bayrischem Dialekt „Bin i Radi, bin i König

Es sind noch einige mehr, aber aus Angst um meine (und des Lesers) geistige Gesundheit, werde ich hier Schluss machen. Ok, einen letzten. Für den Fall das ihr euch über das Bild von dem CD Cover mit den Village People und der deutschen Mannschaft wundert, Ja, sie haben einen Song, 1994 für die Weltmeisterschaft in den USA aufgenommen. Seht das Video bei YouTube und bewundert das wilde Singen und Tanzen von einem jungen Jürgen Klinsmann.

Link

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: