Lithium Legs and Apocalyptic Photons

by

Lithium Legs and Apocalyptic Photons:
The Imaginative World of James Carter
Santa Monica Museum of Art, Fall 2002

2002 war IFF Direktor Margaret Wertheim Gastkurator einer Ausstellung am Santa Monica Museum of Art über das Leben und Werk von dem Physiker und Außenseiter James Carter. Carter, vorher auch Ohrschneckentaucher und Goldgräber, hat eine vollständig alternative Theorie der Physik erschaffen, vom Subatomaren bis zum Intergalaktischen. Diese radikal andere Sicht auf die Realität basiert auf Carters Konzept des “circlon,” einem Ringähnlich geformten Partikel, welches, wie er glaubt, die fundamentale Form ist, aus dieser alles im Universum konstruiert ist.

James Carters website: The Absolute Motion Institute

Santa Monica Museum of Art

via The Institute For Figuring

tags: spiral week

auch: Das Institute For Figuring strickt ein Korallenriff

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: